Nils Holgersson: ein weiterer TV-Anime-Klassiker auf DVD-Komplettbox

„Nils Holgersson fliegt mit den Gänsen davon…“

„Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ dürfte Eltern wohl eher noch bekannt sein als – ganz einfach – „Nils Holgersson“. Und schon hat man wieder Karel Svobodas altes Lied im Ohr, das zu Beginn der 1980-er Jahre im Nachmittagsprogramm der ARD zu hören war: „Nils Holgersson fliegt mit den Gänsen davon…“

In Deutschland ist die Anime-TV-Serie wahrscheinlich geläufiger als die Romanvorlage der schwedischen Autorin Selma Lagerlöf:

Nils Holgersson ist ein richtiger Bengel. Zusammen mit seinen Eltern lebt er auf einem Bauernhof in West-Vemmenhög und hat nichts Besseres zu tun, als die Tiere zu quälen. Auch seinen Hamster Krümel vernachlässigt er. Jedoch hat er die Rechnung ohne das Wichtelmännchen gemacht: Abrakadabra hat es Nils auf Däumlingsgröße schrumpfen lassen.

Zusammen mit den Wildgänsen begibt sich Nils nun auf eine unglaubliche Reise, bei der er vielen Gefahren trotzen muss. Allmählich sieht er seine Fehler ein und wird schließlich wieder ein ganz normaler Junge…

Traditionell bestehen auch Holgerssons Abenteuer aus 52 Episoden mit einer Spielzeit von jeweils ca. 25 Minuten. Und traditionell wird auch hier Kindern, Jugendlichen und sogar Erwachsenen alles geboten, was die unvergleichliche Qualität der Anime-Serien zu dieser Zeit (Heidi, Wickie und die starken Männer, Alice im Wunderland, Sindbad, Anne mit den roten Haaren, Biene Maja… die Liste lässt sich noch ewig so weiterführen) ausmacht: spannende Geschichten, liebevolle Charaktere, Gewaltfreiheit sowie eine unglaublich gute deutsche Synchronisation mit Stars wie UFA-Schauspielerin Mady Rahl als Wildgans Aka, Dagmar Heller (Stammsprecherin von Mia Farrow, Barbra Streisand oder Jamie Lee Curtis) als Erzählerin oder Elmar Wepper als Rabe Bataki.

Fazit:

Dank der vor einiger Zeit veröffentlichen DVD-Komplettbox ist es nun für die ganze Familie möglich, sich auf den Rücken der Wildgänse zu schwingen und sich von einem Abenteuer ins nächste fliegen zu lassen. „Nils Holgersson“: Eine absolute Kaufempfehlung, TV-Kult vom Allerfeinsten.

Von Benjamin Vahldiek

Tom und das Erdbeermarmeladenbrot mit Honig… Dieser Kelch ging an mir vorbei

„Nun isser nich mehr…“, murmelt meine Freundin Kerstin vor sich hin, während sie in einer Erziehungs-Zeitschrift liest.

„Hä? Wer ist nicht mehr?“, frage ich, ohne mich wirklich für die Antwort zu interessieren.

„Na, der Bach. Dirk Bach ist doch gestorben… und ich lese hier gerade etwas über ihn… vom Tom… vom Tom und seinem Erdbeermarmeladenbrot mit Honig.“

Ich möchte von Kerstin wissen, ob sie eventuell heute schon ein kleines Sektfrühstück hatte – mit mehr Sekt als sie verträgt.

„Nein, wieso denn?!“, ruft sie indigniert. „Kennst du etwa das Erdbeermarmeladenbrot mit Honig nicht? Das war der Bach doch nicht nur Erzähler, er hat auch alle Figuren gesprochen. Das läuft doch immer bei ‚Die Sendung mit der Maus‘!“

Nein, Kerstin, diese Sendung ist dann wohl an mir vorbeigegangen – und wenn ich ehrlich bin, ich will sie auch gar nicht kennenlernen. Sie mag ja noch so schön sein… der Titel macht mir Angst. Was kommt noch? Susi und die Knoblauchwurst mit Caramel-Sauße? Anatol und die Marshmallow-Tüte mit Ingwer? Oder Jakob und die Schmalzstulle mit Pistaziencreme? Ich mag es mir nicht ausmalen.

Wer dennoch mehr erfahren möchte über Tom und sein komisches Brot, der findet auf der symapthischen Retro-Seite für DVDs, Hörspiele und Co. TV-KULT.com eine Bewertung der Serie inklusive einer Zusammenfassung der Folgen. Viel Spaß! 🙂